Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vereinstour 2020 Baltic Sea

Moin, Moin,

Unser Törn mit 3 Booten in der 45 Fuss Klasse konnte erfolgreich wieder am 18.09.2020 in der Marina in Flensburg begrüßt werden.

Die Mitglieder des Vereines und die Gäste hatten 7 wunderschöne Tage in dänischen Gewässern hinter sich. Dabei war uns Rasmus sehr wohlgesonnen und es war für jeden etwas dabei. Wir hatten sowohl sportliche Winde als auch Flauten, die Temperaturen lagen in Bereichen, die man zu dieser Zeit eher im Mittelmeer findet.

Eines unserer Boote hatte vermutlich die zu diesem Zeitpunkt älteste und erfahrenste Crew auf dem Wasser. Den Sie bestand aus erfahrenen Seemännern mit einem Alter bis zu 81 Jahren.

Eintragungen aus dem Logbüchern:

1. Tag Flensburg -Sonderborg

2. Tag Sonderborg - Augustusborg - Aabenraa

3. Tag Aabenraa - Arö

4. Tag Arö - Dyvig - Svendborg

5. Tag Svendborg - Kappeln / Aerösköbing

6. Tag Kappeln / Aerösköbing - Höruphav

7. Tag  Höruphav - Flensburg

 

zurückgelegte Seemeilen

SY Bruce, 225 sm (Manfred W., Manfred K., Peter S., Jochen R., Chris S., Kay E.)

SY Foxi, 199 sm (Katrin W., Mandy K., Oli N., Erika R., Peter R., Achim W.)

SY Chuck, 176 sm (Doreen S., Katrin T., Oliver J., Volker K., Torsten D., Tom L.,)

 

Wir hatten alle gemeinschaftlich großen Spaß und hoffen, dass wir dies wiederholen können.

 

Ahoi Kay

 

 

Kyffhäusersegler zu Gast am Geiseltalsee

Der SCK führt die Vereinsregatta an!

Mit viel Aufwand setzte sich der Tross mit Booten, Material und vor allen unseren Jugendlichen am Freitag nach Mücheln Strandbad Stöbnitz in Bewegung. Mit 5 Booten nahmen wir an der Vereinsregatta unserer Segelfreunde teil. Drei Jugendboote (Cadet, 420er und Ixylon Brombeere) waren am Start sowie die beiden XY 3708 und 3115. Samstag vormittag startete die Regatta, die bestens organisiert war. 17 Boote waren nach Yardstick auf dem Wasser vom kleinen Opti bis zum Dickschiff war alles angetreten. Der erste Lauf mit Windstärken bis 2 Knoten konnte in Zeitlupe absolviert werden, die beiden XY 3115 und 3708 führten knapp das Feld an. Der zweite Lauf wurde mehrmals verschoben, ein Glück für das Team der 3708, sie mussten das erste Mal an diesem Tag das Boot leer schöpfen. Vergessener Lenzstopfen :-). Doch dann ging es los. Der Wettfahrtleiter tutete zum zweiten Lauf und zeigte mehrere Flaggen, die die meisten wie immer nicht verstanden. Es ging in Zeitlupe voran, bis plötzlich der Wind in Böen auf 6 bft anstieg, was mehrere Boote zum Kentern brachte. Auch das Team der 3708 ging in den Bach und schöpfte zum zweiten Mal an diesem Tag das Wasser aus ihrem Boot. Es gab keine Schäden an Mensch und Material, bis auf eine Beule! Die 3115 gewann die Regatta und das Jugendboot Brombeere folgte auf dem zweiten Platz. Das Team der Jugend auf der 420er aus Geiseltal errang den dritten Platz.

Danke an Marko und das gesamte Team vom 1. Segelsportverein Geiseltal!

Zurück